Evangelische Kirchgemeinde Felsberg

                                "Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst." Jahreslosung 2018

Ökumenischer Besuchsdienst Felsberg

Der ökumenische Besuchsdienst wird von der Evangelischen Kirchgemeinde Felsberg und der Katholischen Kirchgemeinde Domat/Ems-Felsberg getragen. Er richtet sich an „Mitmenschen, die sich einen Besuch wünschen und an alle, die ihnen diesen Wunsch erfüllen wollen.“ 

Flyer hier!

Foto: Aurelio RattiCarmine Di Nardo, Kontaktperson, freut sich auf Ihren Anruf: 079 307 97 51


Wesentliche Schnittstelle zwischen freiwilligen Besucherinnen und Besuchern sowie Personen, die gerne einen Besuch wünschen, ist die Koordinationsstelle. Als Kontaktperson wurde Carmine Di Nardo aus verschiedenen Bewerbungen ausgewählt. Er wohnt mit seiner Familie im Dorf. Beruflich ist er Dipl. Fachmann für gerontopsychiatrische Pflege und Betreuung und heute Leiter des Pflegedienstes der Klinik St. Pirminsberg in Pfäfers. Er bringt umfassende Kenntnisse und eine reiche Erfahrung mit. Erreichbar ist er unter der Telefonnummer 079 307 97 51. Hier nimmt er Wünsche für Besuche entgegen und berät Personen, die gerne als Freiwillige andere besuchen. 

Entstanden ist dieses ökumenische Projekt aus den freiwerdenden Mitteln des schulischen Religionsunterrichtes. Unter der Leitung von Pfr. Fadri Ratti wurde von einer fünfköpfigen Arbeitsgruppe (Margrith Stalder, Heidi Bolt, Sidonia Kasper, Hildegard Meier) das Projekt erarbeitet . 

Das Angebot richtet sich an die Einwohnerinnen und Einwohner von Felsberg und ist für sie unentgeltlich. Der Besuchsdienst möchte sich Zeit nehmen für Personen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind und die darum wenig Möglichkeiten haben, Kontakte ausserhalb der Wohnung oder Alters- und Pflegeheim zu pflegen. Er übernimmt keine Aufgaben, die in die Verantwortung von ausgebildeten Fachkräften gehören. Ausgeschlossen sind auch Arbeiten in Haus und Garten.