Evangelische Kirchgemeinde Felsberg

                                "Ein Christ sein heiszt nicht von Christus schwätzen sondern wandeln wie Christus gewandelt ist." Huldrich Zwingli (1484-1531) Inschrift Kirche Felsberg

Die Orgel 

Die Felsberger Orgel, inventarisiert am 9. August 1968, aus Orgelinventar Kantonale Denkmalpflege, erstellt von W. Lippuner. 

Orgelbauer
Metzler & Söhne, Dietikon / Felsberg
Baujahr
1951
Disposition

1. Manual
Principal        8’
Rohrflöte       8’
Octav            4’
Nachthorn      4’
Octav            2’ Auszug
Mixtur 4-5f.    2’
2. Manual
Gedackt         8’
Principal        4’
Flöte             4’
Nasard          2 2/3’
Flöte             2’
Scharf 3-4f.   1’
Krummhorn   8’
Pedal
Subbass        16’
Rohrgedackt   8’
System
Schleifladen mit mechanischer Traktur und Registratur
Spieltisch
Als Spiegelschrank, Manualumfang C-g’’’,Pedalumfang C-f’.
Spielhilfen
3 Normalkoppeln, Einführungstritte für Mixtur, Scharf,
Krummhorn, Schwellwerk II
Bild
(2012)